waescherutsche.at_Planungsmappe_1.0.download.pdf

Weitere Skizzen finden Sie unter downloads

Gut geplant spart Ihr Geld und Arbeitszeit!

Hier einige Tipps, damit Sie Ihren Wäscheschacht optimal nützen können:

Positionierung:

Ein Wäscheschacht sollte im Haus sehr zentral eingeplant werden. Eine gute Erreichbarkeit der Einwurftür oder Klappe von Schlafräumen und Bad ist unerlässlich.

Meist wird der Wäscheschacht im Badezimmer eingeplant. Dies ist auch grundsätzlich ein sehr guter Lösungsansatz, da die Schmutzwäsche dort anfällt, aber leider ist der Platz im Bad meist zu gering bemessen. Wir empfehlen deshalb den Wäscheschacht bzw. die Einwurftür oder Klappe im Vorraum einzuplanen. Wenn das Badezimmer groß genug geplant ist, gibt es viele Möglichkeiten die Wäscheschacht Tür zu platzieren. Bitte achten Sie aber auf Sicherheit und Dichtheit der Abdeckung, Klappe, Tür oder Deckel!

Tipp: waescherutsche.at empfiehlt die Einwurftüre 100 cm über dem Fußboden zu positionieren.

Rohrführung:

Wäscheschacht Knick, Wäscheschacht Anschluß, Wäscheschächte Rohr mit Bogen alt

Vermeiden Sie unnötige Bögen und Winkeln in Ihrem Wäscheschacht. Weniger ist oft mehr! Ein unnötiger Verzug der Wäscheschächte kostet nur wertvollen Platz und vor allem Ihr Geld. Im Normalfall genügt es, wenn der Wäscheschacht ein kleines Stück in den Keller reicht. Die Wäsche fällt ohnehin senkrecht runter, z.B. in den Wäschesack oder in den Wäschekorb. Im Idealfall steht die Waschmaschine gleich darunter.
Im Erdgeschoss können Sie Ihren Wäscheschacht aufwerten, indem Sie auch eine zusätzliche Einwurftür oder Klappe einplanen, um Geschirrtücher oder Handtücher bequem und einfach zur Waschmaschine zu befördern.Wenn kein Keller geplant ist, gilt dasselbe, man benötigt dann nur ca. 2 Meter Wäscheschacht Rohr.

Durchmesser Wäscheschacht Rohr:

Wäscheschacht, Wäscheschächte Durchmesser, Wäscheschacht Rohr, Wäscheschacht mit Kind

Ein Durchmesser von 250 mm für den Wäscheschacht ist im Einfamilienhaus absolut ausreichend.

Große Teile wie z.B. eine Daunenjacke passen durch ein Rohr mit Durchmesser 300mm für den Wäscheschacht ebenso wenig. Man muss ja nicht die gesamte Bettwäsche auf einmal in den Wäscheschacht werfen. Die Einwurftür bzw. Klappe weist eine lichte Weite von 240 x 350 mm auf.
Wenn Sie dennoch fürchten, es könnte etwas steckenbleiben oder sie größere Kleidungsstücke in Ihren Wäscheschacht werfen möchten, wählen Sie den Durchmesser 300mm, die Mehrinvestition beträgt meist nur 180,- Euro. Dann stehen auch 300 x 400 mm Einwurftüren oder Klappe zur Auswahl.

Für den gewerblichen Bereich gibt es Wäscheschächte im Durchmesser von 300 bis 600 mm. Die Tür bzw. Klappe für den Wäscheschacht beträgt dann 300 x 400 mm oder 400 x 600mm und ist als Brandschutztür ausgeführt EI30C.

Schlitze und Durchbrüche im Rohbau:

Wäscheschacht Deckendurchbruch 350x350mm, Wäscheschacht selber bauen

Für einen Wäscheschacht mit 250 mm Durchmesser wäre ein Deckendurchbruch von 350 x 350 mm der Idealfall. Geht der Wäscheschacht über mehrere Geschosse sollten die Durchbrüche genau übereinander liegen.

Man kann den Deckendurchbruch für den Wäscheschacht auch gleichzeitig für andere Rohrleitungen oder einen Versorgungsschacht nutzen. Dann sollte natürlich dementsprechend größer ausgespart werden.

Für Wäscheschächte werden quadratische Öffnungen mit 35cm bzw. 40 cm ausgespart.

Verblendung:

Die Schurre aus Niro für die Einwurftür oder Klappe sind standardmäßig 150 mm tief und kann um bis zu 90 mm gekürzt werden. Sollte sich noch eine dickere Mauer zwischen Türe und Schurre befinden, fertigen wir gerne nach Ihren Maßangaben oder sie verwenden unsere Einwurfverlängerungen.

Der Wäscheschacht aus Edelstahl kann entweder mit Ziegeln ummauert oder trocken verkleidet werden. Sehr viele unserer Kunden behaupten jedoch, die Edelstahl Optik wäre zu schön, um verkleidet zu werden. Wer auf die NIRO Optik steht, sollte den Wäscheschacht natur lassen. Setzen Sie damit einen optischen “ Hingucker “.
Fragen Sie nach unseren neuen Einwurfsäulen.

Wäschesack:

Wäschesack als praktischer Abschluß von Wäscheschächte
Wäschesack, kein Bücken Wäscheschacht

Ein sehr beliebter Abschluss der Wäscheschächte im Waschraum ist unser Wäschesack. Dieser wird am unteren Ende fix montiert, somit ist die Wäsche immer sauber verstaut. Der Wäschesack von waescherutsche.at bietet neben der Geräuschdämmung und Minimierung des Luftzuges im Wäscheschacht auch folgende, sehr praktische Eigenschaft.

Eine kurze Überlegung zum Ablauf:

Meist wird die Wäsche vor dem Waschgang vorsortiert, z.B. nach Farben. Fällt die Wäsche in einen Wäschekorb am Boden, muss man sich wieder in den Korb um die muffelige Schmutzwäsche bücken. Meist krabbelt man dann am Boden herum und bildet Wäschehäufchen mit z.B. Kochwäsche und Buntwäsche, die man nacheinander in die Waschmaschine befördert.

Die Idee ist folgende:

Unterhalb des Wäschesackes empfehle ich eine Arbeitsfläche, so eine Art Sortiertisch aufzustellen.

Und jetzt kommt der Wäschesack zum Einsatz. Neben einer seitlichen Öffnung lässt sich unten der gesamte Boden mit einem zusätzlichen Reißverschluss leicht wegklappen, so kann die Wäsche aus dem Wäscheschacht nach und nach auf den Tisch gleiten und sofort sortiert werden. Bleiben Teile übrig, öffnen Sie einfach den seitlichen Reißverschluss und geben die Wäschestücke wieder zurück.

Kein Bücken, keine Rückenschmerzen, keine Unordnung, einfach easy!

Vermindert Geräuschübertragung und Luftzug!


Senden Sie uns einfach Ihre Grundriss-Pläne !

Unsere Emailadresse: office@waescherutsche.at

...zum Anfrageformular

...zu den Kontaktdaten

waescherutsche.at übernimmt gerne die Planung Ihrer persönlichen Wäscheschächte.